Springe zum Inhalt

Neues schadstoffreduziertes flussmittelummanteltes Hartlot auf dem Markt

Weniger gesundheitliche Belastung für Mitarbeiter der Kälte- und Klimatechnik.

Schadstoffemissionen stellen beim Hartloten ein nicht zu unterschätzendes Gesundheitsrisiko für die Mitarbeiter dar. Besonders in der Kälte- und Klimatechnik, wo unter anderem Rohrverbindungen in Kältemittelleitungen vor Ort beim Kunden und ohne Absaugsystem verlötet werden, ist die Belastung durch Flussmitteldämpfe nicht unerheblich. Diesem Problem haben wir uns angenommen und eine schadstoffreduzierte Alternative auf den Markt gebracht.

schadstoffreduzierte und flussmittelummantelte Silberhartlot namens Greenline
Das neue schadstoffreduzierte und flussmittelummantelte Silberhartlot namens Greenline

 

Gemäß EU- Chemikalienverordnung (CLP- Verordnung) sind einige Inhaltsstoffe des Flussmittelmantels in Hartloten als Belastung für die Gesundheit eingestuft. Aufgrund der neu entwickelten Borsäure- und Boraxfreien Umhüllungstechnologie sind unsere neuen U-Lote nicht mehr kennzeichnungspflichtig gemäß EU-CLP-VO Nr. 1272/200.

Unser neues rauchfreies und geruchloses Silberhartlot hebt sich durch seine grüne Färbung deutlich von anderen Lötstäben ab. Die Farbe haben wir bewusst so gewählt, denn sie soll den Gesundheitsaspekt unseres neuen Produktes verdeutlichen.

Ein weiterer, sehr wichtiger Aspekt, wenn es um die Gesundheitsbelastung der Mitarbeiter geht, sind die sogenannten CMR- Stoffe. Eine Kennzeichnung krebserzeugender, mutagener oder reproduktionstoxischer Stoffe (Carcinogenic, Mutagenic and toxic to Reproduction). Diese entfällt bei den neuen Produkten komplett. Aus diesem Grund lautet die klare Empfehlung unseres Firmenchefs Armin Hain: Anwender sollten auf die Verarbeitung von Loten, die besonders gesundheitsgefährdende Stoffe enthalten (siehe auch SVHCs [Substance of Very High Concern] sowie REACH-Verordnung), verzichten.

Bei dem Silberlot, welches als Basismaterial für die umhüllten Stäbe verwendet wird, handelt es sich ausschließlich um qualitativ hochwertige Silberlotlegierung aus unserem Hause mit hervorragenden Fließeigenschaften und Festigkeitswerten. Somit ist es möglich sämtliche Grundwerkstoffkombinationen prozesssicher zu verlöten.

Unternehmen aus der Kälte- und Klimatechnik, denen die Gesundheit ihrer Mitarbeiter sehr wichtig ist, können jetzt mit gutem Beispiel voran gehen und das bisherige ummantelte Hartlot gegen das Neue ersetzen. Natürlich ist der Einsatz des Hartlotes auch in anderen Branchen sinnvoll. Wenn Sie Interesse haben, das neue Greenline-Lot zu testen, schreiben Sie uns. Wir schicken Ihnen gerne entsprechende Muster.

Technische Daten des schadstoffreduzierten Hartlotes sind ab sofort auf unserer Website veröffentlicht. Das Silberhartlot kann ab sofort in Stäben über uns bezogen werden. Anwendungsfragen beantworten wir ebenso telefonisch oder per Mail.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.